Yamaha-Logo
Home | Links | Newsletter | Impressum | Kontakt
MotoGP
IDM
Yamaha-Cup
Enduro-Team
Moto-Cross
Yamaha-Taxi
Bilder
Termine
2017 | Yamaha-Cup: Aktuelles | Termine/Ergebnisse | Der Cup | Fahrer | Meisterschaft | Sponsoren | Bilder | Videos | Presse | Historie | Marktplatz

Nächstes Rennen:

03.09: Motorsportarena Oschersleben, Deutschland

Aktuelle Bilder

Weitere Bilder anzeigen

Sponsoren und Partner

Dunlop
YAMAHA
Santander
2D
Akrapovic
Alpha Technik
Bike Promotion
daytona
ENUMA
GB Racing
Gilles Tooling
Hehl-Racing
HEL
Held
MRA-Klement GmbH
NGK
Öhlins
PS
Schwabenleder
SHOEI
Wanner
Yamalube

Tickets:

Tickets für Zolder

Passende Modelle

YZF-R6 Supersport-Modelle

Yamaha-Racing auf Instagram

03.08.2017

Prächtige Kulisse in Assen (Foto: Wiessmann) - Englische Wochen
Prächtige Kulisse in Assen (Foto: Wiessmann)

Englische Wochen

Englische Wochen im YAMAHA R6-DUNLOP-CUP. Von Schleiz geht's fast auf direktem Weg weiter nach Assen. Dort starten die R6-Piloten am Wochenende zunächst beim Gamma Racing Day, nach dem Grand Prix der zweitgrößte Motorsport-Event in Holland. Und weil Assen für die meisten eine weite Reise ist, nutzen viele Teams die Möglichkeit, dort zu bleiben, denn nur eine Woche später findet dort der nächste IDM-Lauf statt.

Zwei Rennen bei einem Event sind in diesem Jahr nichts Neues, bereits beim Auftakt in Oschersleben hatten die Cup-Fahrer zwei Läufe, letztes Wochenende in Schleiz ebenso. Zwei Events auf der gleichen Strecke direkt hintereinander sind allerdings ungewöhnlich. Im Vorjahr aus der Terminnot entstanden, stehen die Gamma Racing Days inzwischen bei den Fahrern hoch im Kurs. "2016 wussten wir ehrlich gesagt noch nicht, was uns erwartet. Es ist eine tolle Veranstaltung vor ganz großer Kulisse", freut sich auch Cup-Koordinator Thomas Kohler auf das Wochenende. Bis zu 100.000 Besucher kamen in den letzten Jahren an den Grand Prix-Kurs, um eine abwechslungsreiche Race-Show zu erleben. Boss-GP mit klassischen Formel 1 und Indycar-Autos, historische Tourenwagen, Sidecar-WM oder eben der YAMAHA R6-DUNLOP-CUP. Der avancierte im Vorjahr mit einem spannenden und bis ins Ziel engen Rennen auf Anhieb zum Publikums-Liebling und wird deshalb in diesem Jahr mit offenen Armen empfangen.

In der Meisterschaft hat sich Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack Team Zellhöfer) mit seinem Doppelsieg in Schleiz an der Spitze Luft verschafft. Der 19-jährige Franke führt mit 20 Punkten vor Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Racing Team-Geyer), der am vergangenen Wochenende zweimal Zweiter wurde. Die perfekte Übereinstimmung komplettierten Marco Fetz (Merkendorf, Däschlein DRC) und Patrick Hobelsberger (Landau, Motopoint Racing) mit jeweils zwei dritten beziehungsweise vierten Plätzen. Diese vier Piloten werden sicher auch in Assen vorne mitmischen, dass die Reihenfolge noch einmal so bleibt, ist eher unwahrscheinlich, schließlich präsentierten die bisherigen fünf Rennen bereits drei Sieger und acht verschiedene Fahrer auf dem Podium.

Punktestand nach 5 von 10 Rennen: 1. Marc Zellhöfer (85 Punkte), 2. Christoph Beinlich (64,5), 3. Marco Fetz (63), 4. Patrick Hobelsberger (55), 5. Kamil Krzemien (43), 6. Marco Freyer (35,5), 7. Andreas Klambauer (31,5), 8. Come Geenen (29), 9. Michael Götz (23), 10. Jan Mohr (22,5)

Das Rennen geht über 14 Runden. Start ist am Sonntag um 13:30 Uhr. Wer nicht nach Assen kommt, kann das Rennen über www.gammaracingday.nl im Internet live verfolgen.


Weitere Meldungen:

Yamaha-Cup - Aktuell

13.08.2017
Hobelsberger, Zellhöfer und Fetz (von links)  Foto: Nico Henkel Rückspiel

Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) hat seinen Vorsprung in der Meisterschaft wieder ausgebaut. Eine Woche nach seiner Nullnummer entschied der Franke das Rückspiel in Assen für sich und siegte vor Patrick Hobelsberger (Landau, Mot ...
weiter lesen



12.08.2017
Patrick Hobelsberger freut sich über die obligatorische Uhr  (Foto: Felix Wiessmann) Hobelsberger auf Eins

Patrick Hobelsberger (Landau, Motopoint Racing) startet morgen erstmals von der Pole Position. Der Bayer fuhr seine Bestzeit bereits am Freitag, heute gab es keine Zeitverbesserungen, da die Strecke in Assen vom Regen am Vormittag noch ein paar feuch ...
weiter lesen



11.08.2017
Vor vollem Haus (Foto: Felix Wiessmann) Zusammengerückt

Nur eine Woche nach den Gamma Racing Days ist der YAMAHA R6-DUNLOP-CUP erneut in Assen zu Gast. Diesmal im Rahmen der IDM, wo der Großteil der insgesamt zehn Rennen ausgetragen werden. ...
weiter lesen



06.08.2017
Strahlende Sieger: Beinlich, Geenen, Hobelsberger (von links) Foto:F.Wiessmann Cup-Geschichte

Come Geenen (Grimber, CG Schüller Racing-Team) schreibt Cup-Geschichte. Der 26-Jährige ist der erste Belgier in der Siegerliste des YAMAHA R6-DUNLOP-CUP. Beim GAMMA RACING DAY vor vollbesetzten Tribünen in Assen entschied er das Rennen mit einem behe ...
weiter lesen



05.08.2017
Côme Geenen mit Tom Lischitzki bei der Übergabe der Trainingsuhr (Foto: Heuser) Nord-Cup

Der YAMAHA R6-DUNLOP-CUP ist im Norden angekommen. Beim GAMMA RACING DAY in Assen zeigten sich die R6-Piloten beim Training vor bereits gut gefüllten Rängen von ihrer besten Seite, sie absolvierten alle Trainings ohne einen einzigen Sturz. Marc Zellh ...
weiter lesen



30.07.2017
Marc Zellhöfer vor Christoph Beinlich und Marco Fetz (Foto: Felix Wiessmann) Abziehbild

Ein Abziehbild von Rennen eins war der zweite Lauf am Sonntag in Schleiz – zumindest beim Ergebnis. Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) siegte erneut vor Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Racing Team - Geyer) und Marco Fetz (Me ...
weiter lesen



29.07.2017
Christoph Beinlich, Marco Zellhöfer und Marco Fetz (von links)   Foto: Felix Wiessmann Alleingang

Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) die alleinige Führung in der Meisterschaft. Der Franke gewann in Schleiz überlegen den ersten Lauf vor Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Racing Team - G ...
weiter lesen



29.07.2017
Gewann den Kampf um die Uhr: Marco Fetz mit Cup-Chef Thomas Kohler Uhrzeit

Den Kampf gegen die Uhr gewann beim Qualifying in Schleiz erneut Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer). Der Vize-Meister von 2016 unterbot mit 1:30.721 sogar seine Vorjahres-Bestzeit. Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Racing Team ...
weiter lesen



27.07.2017
Marc Zellhöfer: Fünf Siege Stadtrundfahrt

Vier Rennen in drei Wochen, im YAMAHA R6-DUNLOP-CUP gibt's selbst nach 40 Jahren noch was Neues. Zunächst Schleiz, wo an diesem Wochenende gleich zwei Läufe auf dem Programm stehen, danach geht es zwei Mal hintereinander nach Assen. Zwei klassische M ...
weiter lesen



09.07.2017
Beinlich, Zellhöfer und Freyer (von links)   Foto: Wiessmann Führungswechsel

Mit seinem ersten Saisonsieg löste Marc Zellhöfer (GER Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) den verletzten Andreas Klambauer (AUT Tragwein, Zweirad Meggle Team KR) an der Spitze der Meisterschaftswertung ab. Der Vize-Meister des Vorjahres gewann in ...
weiter lesen



08.07.2017
Zellhöfer (71), Beinlich (45) und Hobelsberger (52) Zelli zum Zweiten

Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) geht am Sonntag in Zolder von der Pole Position ins Rennen. Wie schon beim Auftakt in Oschersleben drehte der 19-jährige Franke die schnellste Runde. Mit Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Rac ...
weiter lesen



02.07.2017
Mohr (55) vor Zellhöfer (71) und Hobelsberger (52) Jan Mohr gewinnt zweites Rennen

2. Lauf Oschersleben 02.07.2017 ...
weiter lesen



01.07.2017
Kamil Krzemien, Andreas Klambauer und Marco Fetz (von links) Foto F.Wiessmann Erster Sieg für Klambauer

1. Lauf Oschersleben 01.07.2017 ...
weiter lesen



05.05.2017
Richtigstellung

Die Tatsache, dass Yamaha Motor Deutschland die ersten beiden Läufe des diesjährigen YAMAHA R6-DUNLOP-CUPs absagen musste, hat bei manchen Leuten offensichtlich die Phantasie beflügelt und gipfelte in einem Fall sogar in der Meldung, dass der Cup nic ...
weiter lesen



04.05.2017
Foto: Felix Wiessmann Saisonstart verschoben

Der YAMAHA R6-DUNLOP-CUP wird beim IDM-Auftakt am Nürburgring leider nicht am Start sein. Die Auslieferung der neuen R6 hat sich verschoben, dadurch kann nicht sichergestellt werden, dass sämtliche Fahrzeuge rechtzeitig zur Verfügung stehen. ...
weiter lesen


Weitere Meldungen: