Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Vom Abitur an die Rennstrecke

Vom Mathe-Abitur im Eiltempo an die Rennstrecke

Yamaha R3 bLU cRU Cup- Pilot Marc Mitchell stand vor dem Saisonauftakt in der Motorsportarena Oschersleben noch eine andere Herausforderung bevor. Da ein Rennwochenende allein noch nicht genug Spannung und Action bereithält, hatte Marc Mitchell vor der Abfahrt zum ersten Rennwochenende des Yamaha R3 bLU cRU Cups DE | NL noch eine weitere Aktion auf seiner Agenda. Während andere Piloten schon in Richtung Motorsportarena Oschersleben unterwegs waren, wurden von ihm noch geistige Höchstleistungen gefordert. Denn bevor er am Samstag in seine Lederkombi steigen durfte, musste der Schüler am Freitagmittag erst noch die finale mündliche Abiturprüfung bewältigen. Der Rennstreckenneuling hatte seine R3 bereits am Vorabend in seinen Transporter geladen, mit dem er am nächsten Tag im Anzug gekleidet in die Schule fuhr, um die 45-minütige mündliche Mathematikprüfung zu absolvieren. Kaum war das Ergebnis der Prüfung verkündet, eilte der Hamburger nach Hause. Dort wurde rasch ein Freund eingeladen und kurz darauf machten sich die beiden auf die Reise nach Oschersleben. Nach knapp 4,5 Stunden Fahrt erreichte der 19-Jährige mit der Startnummern 49 dann am Abend schließlich die Motorsportarena in der Börde.