Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

YXZ1000R Cup

logo

YXZ1000R Cup

Erlebe deine eigene Racing-Story

Der YXZ1000R Cup ist in vollem Gange! Sei am Start, erlebe anspruchsvolles Offroad-Racing in familiärer Atmosphäre, Teamgeist und Zusammenhalt.

Der Markencup von Yamaha wird im Rahmen der German Offroad Masters, auch GORM genannt, ausgetragen. Die GORM ist die Deutsche DMV Rallye Raid Meisterschaft, der YXZ1000R Cup ist eine Markenwertung innerhalb der Meisterschaft. Alle Besitzer eines Yamaha YXZ1000R können hier ihre eigene Racing Story schreiben und sich in vier bis sechs Veranstaltungen mit anderen Teilnehmern beim Offroad Racing messen. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre.

Die Teilnehmer erwartet bei jedem Rennen ein fest definierter Offroad-Parcours, der in einer oder mehreren Wertungsprüfungen absolviert werden muss. Spektakuläre Drifts und Sprünge, Auf- und Abfahrten, Wasserdurchquerungen und viele weitere Elemente einer Rallye müssen in den Offroad-Fahrzeugen bezwungen werden.

Als Fahrzeug kommt mit dem Yamaha YXZ1000R das sportlichste Side-by-Side zum Einsatz. Ein Dreizylinder-Motor mit 998 ccm Hubraum und sequenziellem 5-Gang-Getriebe bilden das Herzstück des Gefährts. Über 40 cm Federweg sowie 29 Zoll Big Horn-Reifen sorgen für optimale Traktion im harten Terrain.

Saison 2022

2022 werden 5 einzigartige Rennen in ganz Europa gefahren. Das abolute Highlight: Das Finale im portogisischen Portalegre.

Alle Infos findest du hier.

Starterlaubnis für alle regelkonformen YXZ1000R-Modelle

Am Wettbewerb dürfen ausschließlich Fahrzeuge vom Typ Yamaha YXZ1000R teilnehmen – mit Schalt- oder Automatikgetriebe und auch in der SE-Version. Alle Maschinen müssen sich optisch im Serienzustand befinden, bei der technischen Abnahme einen einwandfreien Zustand aufweisen und mit der vorgeschriebenen Mindest-Sicherheitsausrüstung aufgebaut sein. Dazu zählen Überrollkäfig, Schalensitz, 5- oder 6-Punkt-Gurt, Feuerlöscher und Not-Aus-Schalter.

Mehr Infos findest Du im Technischen Reglement. Natürlich ist auch originales Yamaha Zubehör wie der GYTR Turbo-Kit zugelassen. Melde dich gleich für diese hochkarätige Offroad-Challenge an und geh mit deinem YXZ-1000R-Modell ans Limit.

Renntermine 2022

Eine aufregende Saison mit 5 Rennen

 

Rennen 1

18. – 19.06.2022 | Autocross Schlüchtern


Endurance Masters

7.07.2022 | Drmoul CZ


Rennen 3

16. – 17. 07.2022 | Autocross Sachsenberg


GORM 24H Rennen

19. – 21.08.2022 | Olszyna


Superfinale in Portugal

27. – 29.10.2022 | Portalegre

Prämie

Für die ersten 2 Fahrer schreibt Yamaha die Teilnahme am Superfinale 27. – 29.10.2022 im Portugiesischem Portalegre aus. Außerdem übernimmt Yamaha das Startgeld in Höhe von 1.000 € und unterstützt finanziell den Fahrzeug-Transport zum Rennen.

Bei Rückfragen erreichst du die CUP-Organisation per Email: 1000rcup@yamaha-motor.de

*Aufgrund der andauernden Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden gesetzlichen Bestimmungen können sich einzelne Renntermine ändern.

Der Cup Koordinator beantwortet gerne deine Fragen:

1000rcup@yamaha-motor.de

+491728817888

   

» News «

GORM 24H Rennen

19. - 21.08.2022

Das vierte Rennen war an Härte kaum zu überbieten. Ausgetragen im Rahmen der 24h GORM Rennen im Polnischen Olzyna mussten die Piloten wieder einmal extrem viel Staub schlucken.

Wochenlange Dürre verwandelte die gut 27 Km lange Strecke in eine Staubwüste und schränkte die Sicht der Fahrer sehr ein. Die Strecke hattees in sich. Tiefe Furchen in der Waldsektion und der feine Sand auf den
 Ackerflächen waren eine extreme Herausforderung. Abgesehen von der Fitness der Piloten wurde auch das Material aufs äusserste beansprucht.

Markus Bielenberg, der sich sein Rennen gut einteilte, ging als Sieger hervor. Er holte den Meistertitel in der Klasse Stock ein. In der Turbo Klasse erzielte Andre Koether den Meistertitel.

 

Ergebnisse

STOCK

1. Markus Bielenberg  86

2. Charles Kauffman 80

3. Norbert Jannsen  53

4. Tischner Matthias 36

4. Frank Nöhring 36

6. Volker Hopster 29

7. Rene Lamprecht 25

8. Vincenzo Bevilaqua 16

 

TURBO

1. Andre Koether  91

2. Peter Scharmach 58

3. Robin Chranowski 45

4. Thomas Ziegltrum 20

 

Autocross Sachsenberg 

16. – 17.07.2022 | Ergebnisse

 

1. Andre Koether 66 Punkte

2. Charles Kauffman 40 Punkte

3. Volker Hopster 29 Punkte

4. Rene Lamprecht 25 Punkte

5. Thomas Ziegltrum 20 Punkte

6. Vincenzo Beviacqua 16 Punkte

7. Peter Scharmach 13 Punkte

Endurance Masters

7.07.2022

 

Das 2. Rennen der Saison 2022 ist nun Geschichte. Unsere Cup-Fahrer mussten sich wieder einmal komplett umstellen. Die Autocross Strecke im Hessischen Schlüchtern kostete aufgrund der extremen Temperaturen und dem ungewohnten Geläuf einiges an Substanz.

Gefahren wurde auf schottrigem Asphalt bei immerhin 37 Grand im Schatten.

Unsere Cupfahrer lösten die Aufgabe jedoch mit Bravour. Immerhin konnte Andre Koether und Peter Scharmach schnellere Rundenzeiten als ein Autocross Lamborghini Hurrican in die Strecke brennen.

Gefahren wurde im Autocross Modus (Deutsche Meisterschaft) mit Trainings- Quali und Finalläufen.

Bereits vom ersten Training an entwickelte sich an der Spitze ein Zweikampf zwischen Peter Scharmach und Andre Koether. Beide Fahrzeuge waren mit Rallye Schotterreifen bestückt. Erwähnt werden muss das Andre mit einem Yamaha YXZ1000R Turbo unterwegs war und Peter lediglich auf die Leistung eines Saugmotors zurückgreifen konnte.

Im Finallauf passierte dann Peter Scharmach am Start ein Missgeschick und die Kupplung gab ihren Geist auf. So war es für Andre Koether eher ein einsames Rennen.

Charles Kauffman und Volker Hopster waren auf dieser Strecke mit den Standartreifen auf verlorenen Posten. Dennoch reichte es im Ziel des Finallaufs für Platz 2 Charles Kauffman und Platz 3 Volker Hopster.

 

Autocross Schlüchtern

18. - 19.6.2022 | Ergebnisse

 

1. Andre Koether 50 Punkte

2. Charles Kauffman 20 Punkte

2. Thomas Ziegltrum 20 Punkte

3. Volker Hopster 16 Punkte

3. Vincenzo Beviacqua 16 Punkte

4. Peter Scharmach 13 Punkte

5. Marcus Bielenberg 0 Punkte

6. Rene Lamprecht 0 Punkte